Porto Place to see
Travel

Porto – Eine Stadt zum Verlieben – 9 Traumlocations

Werbung – wg. Markennennung & Ortsnennung und Verlinkung

Vor einigen Tagen durfte ich noch einmal den Sommer erleben. Mein Freund hatte spontan einen Kurzurlaub nach Porto gebucht. Noch einmal die Sonnenstrahlen spüren, die Meeresluft riechen und eine neue Stadt erkunden. Ich glaube, ich war noch nie so verliebt in eine Stadt, wie in Porto. Dort hatte ich mich richtig wohl gefühlt und wäre am liebsten noch etwas länger geblieben. 

Porto Place to see

Porto – Eine Stadt zum Verlieben

Nachdem mein Freund mir gesagt hatte, wohin es geht, war ich erst einmal verwirrt. Porto – von dieser Stadt hatte ich noch nichts gehört. Nach einpaar Recherchen hatte ich ein besseres Bild, wohin es für uns ging. Doch eigentlich konnte ich bis zur letzten Woche vor unserer Reise, mir nicht ganz vorstellen, was wirklich auf uns zukommt. Ist die Stadt groß, oder dreckig, oder laut, oder häßlich? Gibt es in Porto schöne Fotolocations? Spots zum ausruhen? Wie sind die Einheimischen? … Wenn ich so darüber nachdenke, dann mache ich mir einfach zu viele unnötige Gedanken. Aber zurück zu unserer Porto Reise

Porto Place to see

Porto ist laut Wikipedia die zweitgrößte Stadt in Portugal und bedeutet übersetzt Hafen. Das Wetter in Porto war sehr angenehm. Zwischen 16 und 20 ° lagen die Temperaturen. An einem Tag, haben wir uns sogar gesonnt. Was ich so faszinierend fand, war die Architektur der Stadt. So schöne Häuser und Straßen 🖤. Auf den Bilder könnt ihr die Schönheit der Stadt erkennen. Porto ist für jede Naschkatze fast ein Muss. An jeder Ecke ist ein Caffe mit so vielen süßen Leckereien. Kuchen, Torten, Gebäck, Schoki. Einfach ein Traum

Unser Kurzurlaub Porto

Am Donnerstag ging es für uns Mittags zum Flughafen. Dort mit einem Koffer und einem Rucksack angekommen, vergingen keine 30 Minuten, dass wir schon in den Flieger durften. Geflogen sind wir mit Ryanair von Köln/Bonn-Flughafen. Perfekt für den kleinen Geldbeutel, haben wir keine Taschen dazu gebucht, da wir nur 5 Tage in Porto verbracht haben. Bei Ryanair kann jeder Passagier ein Handgepäck + eine kleine Tasche mitnehmen. Mein Tipp, was ihr aber auf jedenfall im Flughafen kaufen solltet, ist das Essen und Trinken. Natürlich wird in der Luft auch etwas angeboten, aber die Preise steigen gefühlt mit der Entfernung zum Boden. Wir haben davor was gegessen, paar Naschis und Wasser mitgenommen und gekauft. Das hat gereicht, aber am liebsten hätte ich noch etwas gegessen.

Porto Place to see

9 Orte, die ihr in Porto besuchen solltet.

  1. Wahrscheinlich die erste Location, die ich online gefunden hatte. Ponte dom Luis I ist eine Brücke, die Porto mit Vila Nova de Gaia verbindet.
    Porto Place to see
    Ponte dom Luis I

     Einmal von Oben die Stadt anschauen und einfach den Moment genießen. Das Wasser von Rio Douro ist sowas von klar und blau. Ich war einfach fasziniert. 

    Porto Place to see
    Was ein View Ponte don Luis I
  2. Dann kommen wir doch auch direkt zur Nachbarstadt Vila Nova de Gaia. Hier haben wir eifach einen kleine Spaziergang entlang des Flusses gemacht und uns im Garten Jardim do Morro ausgeruht.  Porto Place to see
  3. Wenn wir auf dem Weg ins Centrum waren, sind wir immer an der Kirche Igreja dos Clerigos vorbei gegangen. Am vorletzten Tag hat es uns auch in die Kirche hinein verschlagen. Die Kirche sieht von innen wirklich schön aus. Das was mich aber störte, waren die Spendenboxen, die alle zwei Schritte anzutreffen waren. Wenn man eine Kerze anzünden möchte, dann muss an Geld in die Box tun. Dann darf man aber nicht selber die Kerze anzünden, sondern es wird ein LED licht angemacht. Das ist einer der Gründe, warum ich Kirchen überhaupt nicht mag. Torres Dos Clerigos ist der Glockenturm, welchen man besuchen kann. Dieser ist 76 m hoch und der höchte Kirchturm Portugals. Um diesen zu besuchen, muss man natürlich zahlen – ich glaube 4€ – Leider hatten wir kein Bargeld mit. Hätte euch gerne den Ausblick gezeigt. Porto Place to see
  4. Praia de Matosinhos war ein weiterer Punkt auf meiner Liste. Mit der Metro Linie A sind wir bis Matosinhos Sul gefahren und danach ca. 10 Minuten zu fuß gelaufen. Angekommen am Strand, waren ich hin und weg und wäre am liebsten für immer da geblieben. Den ganzen Tag haben wir hier verbracht und einfach die Zeit genossen. Porto Place to seeDies ist auch die Surverbucht. So viele Anfänger und Fortgeschrittene waren hier, man wollte direkt mitmachen. Leider hatten wir nicht die richtigen Sachen dabei. Porto Place to see
  5. Wir sind bis Praia de Gondarem gelaufen, denn das war ein anderer Punkt, den ich umbedingt sehen wollte. Einfach ein wunderschöner Spot und das tollste, in der Nähe ist Pizza Hut. Wooooow war das lecker. Porto Place to see
  6. Allgemein kann ich sagen, dass jede Straße in Porto einfach wunderschön ist und etwas eigenes hat. Porto Place to see
  7. Jardins do Palacio. Das ist ein Ort, den ich sehr empfehlen kann. Von hier hat man einen wunderschönen Blick über Porto, kann einfach die Ruhe genießen, den Garten besuchen und einfach die Seele baumeln lassen. Porto Place to see
  8. Die Historische Straßenbahn hat uns außerdem sehr fasziniert. Doch leider haben wir es nicht mehr geschafft, mit dieser zu fahren. Porto Place to see

Meine Traumlocation in PortoPorto Place to see

Ich muss hier wirklich nicht viel sagen.😍 Parque da Quinta da Macieirinha 

Portos Sehenswürdigkeiten – Wie kam ich zu den tollen Plätzen

Jetzt komme ich zu meiner Planung dieser Reise. Denn Porto hat so viele schöne Orte. So gehe ich in letzter Zeit eigentlich immer vor. Dabei hilft mir mein Handy, Pinterest, Instagram, City2go und Google weiter. Als erstes habe ich auf Pinterest nach Bildern von Porto gesucht, um besondere Plätze und coole Locations zu finden. Wie ihr wisst, beinhaltet Pinterest sehr viele Verknüpfungen zu Blogbeiträgen. Somit finde ich dort diese am schnellsten. Nach nur einpaar Minuten, hatte ich über 30 neue Screenshots. Doch nicht bei jedem Bild, stand auch der Name oder die Adresse oder zumindest ein Anhaltspunkt. Somit hieß es weitersuchen, über Google. Nach dem Motto: Keine Ahnung, keinen Schimmer, Google hilft immer.  

Porto Place to see
Das sind sehr typische Hauswände in Porto.

Nachdem das abgeklappert war, war Instagram an der Reihe. Das ist aktuell mit eine meiner beliebtesten Suchfunktionen. In der Suchleiste Porto als Ort und als Hashtag eingeben, auch hier wieder Lieblingsbilder heraussuchen und hoffen, dass die Adresse mit angepinnt wurde. Bei einem Bild, habe ich 3 Wochen gesucht, wo das gemacht wurde. Als wir in Porto waren, ist mir dann per Zufall auf Instagram ein Ort aufgefallen, wo ich endlich die Location gefunden hatte. 

Nachdem ich alle Screenshots mit den Namen herausgefunden hatte, ging es zur dritten App: City2Go. Hier habe ich einfach nur die Orte als Favorit gespeichert und eine Karte von Porto heruntergeladen, damit ich mein Datenvolumen vor Ort sparen konnte.

Porto Place to see

Ich danke dir 🖤

Ich bin meinem Freund so unendlich dankbar, dass er diese Reise mit mir gemacht hat, mich vor Ort ausgehalten hat, Bilder gemacht hat und jeden Ort mit mir besucht hat, den ich sehen wollte. Danke mein Schatz, dass du mir immer wieder ein Lächeln zauberst. Du bist der Beste 😍 Mein Travel Buddy 

Porto Place to see

Wer ist euer Travelbuddy? Und welche Stadt sollte wir auf jedenfall mal besuchen?  Wo es für uns als nächstes hingeht, das weiß ich leider nicht. Aber hier findet ihr unseren letzten Stop THAILAND 

Die Bilder habe ich aufgenommen mit:

Kamera:  Sony A6000 http://amzn.to/2viWeKG*

Objektiv: Sony SEL35F18 http://amzn.to/2xEvFMP*

GoPro: Hero 4 Silver http://amzn.to/2xEhLu2*

Belichtung: Ringlicht http://amzn.to/2fjWuPx

*Affiliate Links sind Verlinkungen auf Onlineshops wie z.B. Amazon. Diese Links sind immer mit einem (*) gekennzeichnet. Sobald ihr etwas über meinen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, die auf euch keinen Einfluss hat. Der Preis bleibt für euch gleich. Es ist euch überlassen ob ihr euch das Produkt auf einer anderen Seite anschaut und dort kauft ?

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.