Phuket war gestern. Heute wählt man Ko Lanta

Spaß im Wasser

Phukte war gestern. Heute wählt man Ko Lanta

Phi Phi war wunderschön und doch hat es uns hier auf der Insel gereicht. Zu viele Touristen, zu viel Müll. Wo sollte die Reise als nächstes hin gehen. Wir haben von Deutschland aus bis zu diesem Tag schon vorgeplant, doch was machen wir jetzt? Eigentlich wollten wir nach Phuket. Denn auch hier sahen die Bilder unglaublich schön aus. Und es gab natürlich viel zu sehen. Aber uns wurde von Phuket komplett abgeraten. 1 Tag ja aber mehr nicht. Instagram und die Fähren-Tafel haben uns weitergeholfen. Unser nächstes Ziel wurde Ko Lanta. 

Ko Lanta

Ko Lanta war unser Ziel. Die Bilder bei Google waren vielversprechend. Als wir mit einem Boot auf Ko Lanta angekommen sind, waren wir etwas überrascht von der Hektik. Schon im Boot kamen mir die „Reiseführer“ sehr eigenartig und etwas nervig rüber. Sie haben uns und allen anderen Touristen erst einmal ein Taxi von Ko Lanta Pier zu den jeweiligen Hotels angedreht. Oder versucht anzudrehen. Danach haben sie nicht aufhören wollen uns und die anderen nach und nach zu fragen, wohin es als nächstes geht. Ich glaube es waren 4 oder 5 Männer, die das organisiert hatten. Und da kam der erst und hat uns angeboten eine Tour von Ko Lanta nach Ko Pu zu buchen. Da wir aber nicht wussten, wohin es gehen soll, lehnten wir dankend ab. 5 Minuten später fand das gleiche Gespräch nur mit einem der anderen Männer statt. Und das ging die ganze Zeit so, bis jede von denen uns gefragt hatte, ob wir nicht eine Reise buchen wollten… Da es ja angeblich auf Ko Lanta vieeeeeel zu teuer wäre diese Tour zu buchen. So aber genug gemeckert. Denn im großen und ganzen ist Ko Lanta echt schön. Und bestimmt wunderschön, wenn es nicht regnet.

 

Leider hatten wir das „Glück“, dass es durchgehend geregnet hat. Wer hätte denn das geahnt? 🤷🏼‍♀️ Monsunzeit danke dir👍🏽 Bis jetzt wurden wir mit dem Regen sehr verschont. Es hat meist nur 1-2 Stunden geregnet. Doch hier auf  Ko Lanta hat es meistens Nachts richtig stark geregnet und Tagsüber … Naja Tagsüber eigentlich auch durchgehend 🙈. Aber nichts desto trotz, waren es 31° und der Regen hat uns nicht daran gehindert, ins Wasser zu gehen. 😝

Baan Pakgasri Hideaway

Übernachtet hatten wir in Baan Pakgasri Hideaway. Dieses ‚Hotel‘ besteht aus 5 Bungalows, mit jeweils zwei Parteien. So wie wir das verstanden haben, wird das von einer Familie geführt. Für das Frühstück gibt es kleine Zettelchen, mit den jeweiligen Gerichten drauf, welche man nach dem Aufstehen an der Rezeption ausfüllt und dann auf den Balkon gebracht bekommt. Das Essen war sehr frisch und super lecker, nur etwas zu wenig 🙈. Dieses Hotel hat einen direkten Strandzugang. Das haben aber alle Hotels auf dieser Strandseite.

Aber so schön, wie hier auf den Bildern ist es nicht immer. Denn früh am Morgen, sieht man, was wir Menschen der Natur antun. Aufgrund des Regens und der starken Strömung wird der ganze Müll an den Strand angespült. Es ist unglaublich traurig, wie viel Müll wir Menschen produzieren und wie viel davon im Wasser landet.

Aktivitätsmöglichkeiten auf Ko Lanta

Was kann man also auf Ko Lanta machen? Schwimmen, Schnorcheln (wahrscheinlich), Roller fahren, am Strand spazieren gehen und zu Fuß die Gegend erkunden. Das aber auch nur, wenn man gerne zu Fuß läuft. Es gibt nämlich keine Fußgängerstraße. Es gibt kleine Restaurants und kleine Kiosks, die leckere Gerichte und günstige Naschis haben. Die Hotels sind sehr Familiär. Uns wurde auch erzählt, dass man eigentlich nicht länger als 3 Tage auf Ko Lanta bleiben muss, da es dann langweilig wird. Ich denke es kommt auf das Wetter an. Hätte es nicht so stark geregnet, dann hätten wir uns einen Roller ausgeliehen und wären in den Nationalpark und einmal um die Insel gefahren. Ko Lanta ist super zum Entspannen und von dem Massentourismus runter zu kommen.

Das war einer der wenigen Abende, an denen es nicht geregnet hatte

 

Am ersten Tag hat es so stark geregnet, dass wir nicht wussten, was wir nun machen sollen. Im Zimmer bleiben, wollten wir nicht. Also haben wir unsere Badesachen angezogen und sind los zum Wasser. Unsere Nachbarn, eine Chinesische Familie, hat uns angeguckt und waren etwas verwirrt 😲 Als wir im Wasser von den Wellen hin und her geschleudert wurden und wie zwei kleine Kinder herumgeschrieen haben, kam der chinesische Vater heraus und hat uns aufgenommen. Bestimmt sind wir im chinesischen Fernsehen jetzt mega berühmt 😎 Der dachte sich auch, was sind das für komische Vögel. Es hat so unglaublich viel Spaß gemacht. Ich bereue keine Sekunde, dass wir uns für Ko Lanta entschieden hatten. So kamen wir zur Ruhe und haben die Zeit zu zweit genossen. Außerdem haben wir unser inneres Kind im Wasser, den Wellen und der Strömung gefunden.

Wer von euch war schon auf Ko Lanta?

Und wo es für uns als nächstes ging, das erfahrt ihr HIER

Eure Maabluuu 🐵💋

Die Bilder habe ich aufgenommen mit:

Kamera:  Sony A6000 http://amzn.to/2viWeKG*

Objektiv: Sony SEL35F18 http://amzn.to/2xEvFMP*

GoPro: Hero 4 Silver http://amzn.to/2xEhLu2*

 

One Reply to “Phuket war gestern. Heute wählt man Ko Lanta”

  1. […] – Dubai – Bangkok – Krabi (Ao Nang) – Phi Phi – Ko Lanta – Railay Beach – Krabi Town – Bangkok – Dubai – […]

Schreibe einen Kommentar