#beatyrslf

Mein #beatyrslf Jahr – Was hat sich für mich verändert?

365 Tage später

1 Jahr - 365 Tage - 8760 Stunden - 525.600 Minuten - 31.536.000 Sekunden später. Früher klang "1 Jahr" für mich super lang. Heute denk ich mir "Fuck schon wieder ist ein Jahr rum"... Ich glaube das geht vielen so. Was hat sich bei mir getan? Habe ich alle meine Ziele erreicht? Habe ich aufgegeben? Was passiert jetzt? Alles Fragen, die mich die letzten Tage sehr beschäftigt haben. Auf die ich vor einem Jahr überhaupt keine Antwort gehabt hätte. Jetzt aber schon.

Fangen wir doch ganz am Anfang an. 

Es fing alles zu gut an. Ich war voll motiviert, auf der Suche nach einem Fittnessstudio und mit der Hoffnung, dass ich das endlich mal durchziehe. Ich habe ein Studio gefunden, angefangen zu Trainieren. Paar Wochen gut durchgezogen und dann merkte ich, dass Kraftsport leider nicht meins ist. Egal, einfach weiter machen, habe ich mir immer wieder eingeredet. Ab und an hatte ich Spaß, ab und an habe ich auch erfolge gesehen, aber ab und an dachte ich mir, dass ich doch besser aufhören sollte… 

Ich glaube so fühlte sich jeder mal. Aber ich wollte einfach nicht aufgeben. Nein nicht schon wieder. Diesmal muss ich das durchziehen. Und siehe da, die erste richtige körperliche Veränderung konnte ich nach 3 Monaten sehen. 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Mascha (@maabluuu) am

Jap, hey 3-Pack. Ich konnte meinen Augen nicht richtig glauben, als ich das Bild gesehen hatte. War schon irgendwie stolz auf mich. Aber ich hatte immer noch das Problem, dass mir Kraftsport überhaupt kein Spaß machte. Irgendetwas musste ich ändern. 

In dem Studio, in dem ich trainiert hatte, gab es einen Kursraum, den ich zum Glück benutzen durfte. Dadurch ist meine Liebe zum Tanzen zurück gekommen. 

Ich konnte Stundenlang in dem Raum sein und mich einfach nur zur Musik bewegen. Das hatte mir so gefehlt. Immer mehr bewegte ich mich weg von den Geräten zum Tanzen. 

Seitdem ich in Hamburg lebe, habe ich fast komplett mit dem Sport abgebrochen… Aufgrund der Praktikumssuche habe ich überhaupt keine Motivation… also doch irgendwie will ich, aber leider fehlt da immer noch etwas, was mich dazu bringt, wieder Sport zu machen.

In den ganzen Monaten wurde ich mental und physisch fitter aber irgendwie war mein Immunsystem im Arsch. Ich wurde jeden Monat krank. Und ich verstand nicht, woher die ganzen Erkältungen herkamen. Jetzt 12 Monate später hat es klick gemacht. also besser gesagt wusste ich es schon nach 8 Monate. Aber da war ich mir noch nicht so sicher. Nein ich bin nicht schwanger. Es liegt an der Absetzung der Pille. Das werde ich in einem Anderen Beitrag genauer erläutern. Das schlimme war, dass ich jeden Monat fast zwei Wochen kein Sport machen konnte. Immer wieder musste ich also von Vorne beginnen. Jetzt hoffe ich, dass mein Körper sich endlich an das Absetzen gewöhnt hat. 

Habe ich meine Ziele nun erreicht?

Ja und nein. Zum Teil hatte ich mir unrealistische Ziele gesetzt. Und die Erkältung hatte es mir angetan. Aber ich kann eins bestätigen. Das #beatyrslf-Projekt hat mich verändert und zum Umdenken gebracht. Ich habe zwischenzeitlich mir neue Ziele gesetzt, die ich wiederum erreicht hatte.

Fangen wir doch mit den gesetzten Zielen an. 

Gewicht reduzieren -10 Kg I nicht erreicht -3 Kg

Körper definieren  I zum Teil s. Bilder

Ernährung umstellen I zum Teil. Esse kaum Süßigkeiten 

Maße verändern: Brust / Bauch / Hüfte je -10 cm I Brust √  / Bauch -5 cm / Hüfte -6 cm, Po -5 cm I √ , Beine -5 cm I 

Ich merke schon beim Aufschreiben, dass diese Ziele mit meiner Einstellung unrealistisch sind. Aber gut. Es kamen in der Zwischenzeit ja auch andere Ziele in meinem Kopf dazu. 

4 Mal die Woche Sport machen – wieder anfangen zu Joggen – mich mental verändern – Glücklich sein und mich in meinem Körper wohl fühlen – mit meinem Freund zusammen ziehen – Mehr fotografieren – Das machen was ich liebe 

Und siehe da, diese Ziele habe ich erreicht. 

Jetzt will ich aber nicht mehr zurück schauen, sondern nach Vorne. Ich will mir neue Ziele setzten und diese auch wirklich erreichen. Ich will aufhören immer wieder krank zu sein. und ich will weiterhin das machen, was ich liebe.

Meine Ziele für das nächste Jahr, für mein #beatyrslf 2.0 :

  • the Secret anwenden
  • Ernährung umstellen 
  • kleinere Challenges setzten und diese erreichen
  • Gewicht reduzieren -5 kg
  • Wieder mit dem Sport anfangen
  • Das machen was ich liebe und was mir Spaß macht, nicht das was von mir erwartet wird

Die Bilder habe ich aufgenommen mit:

Kamera:  Sony A6000 http://amzn.to/2viWeKG*

Objektiv: Sony SEL35F18 http://amzn.to/2xEvFMP*

GoPro: Hero 4 Silver http://amzn.to/2xEhLu2*

Belichtung: Ringlicht http://amzn.to/2fjWuPx

*Affiliate Links sind Verlinkungen auf Onlineshops wie z.B. Amazon. Diese Links sind immer mit einem (*) gekennzeichnet. Sobald ihr etwas über meinen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, die auf euch keinen Einfluss hat. Der Preis bleibt für euch gleich. Es ist euch überlassen ob ihr euch das Produkt auf einer anderen Seite anschaut und dort kauft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.