Werbung – wg. Markennennung und Verlinkung

vor dem XS Max* habe ich ein iPhone 6s benutz und war von den meisten Bildern enttäuscht. Das Licht musste perfekt sein, damit die Bilder eine gute Qualität haben. Außerdem ist es bei 50% meistens schon ausgegangen.. naja fast 4 Jahre alt. Somit war es Zeit über ein neues Handy nachzudenken. Es kommt für mich keine andere Marke in Frage, da ich ein Apfel Fan bin und naja somit war für mich die Frage x oder XS Max*? 

Mein erster Gedanke war, dass das x ausreichen sollte, aber in 2 Jahren wird das auch schon von den Updates schlechter gemacht, dass es sich nicht lohnt. Also wollte ich das XS Max* mal ausprobieren. Immerhin könnt ich in den 2 Wochen das Handy immer noch zurück geben. 

Animoji

Das erste was ich dann getestet hatte, war die Smiley Funktion. Ich glaube, dass das der Hauptgrund war, wieso ich mir das Handy geholt hatte 😀  Mein Neffe und ich feiern diese Funktion. Vor allem wenn wir facetimen. Dann sagt er immer, was er sehen möchte. So viel, wie in diesen Facetime Anrufen habe ich schon lange nicht mehr gelacht. <3

Foto

Aber gut, die Animojis ist nicht alles, was mich an dem XS Max* interessiert hat. Die Kamera. Was kann diese eigentlich? Mir ist es wichtig, dass ich nicht immer meine Sony* mitnehmen muss. Und gleichzeitig will ich sehr gute Bilder schießen. 

Es gibt Momente, in denen ich meine Sony* immer noch bevorzuge, aber ich lerne so nach und nach die Kamera vom XS Max* immer besser kennen und bin stock verliebt. Jetzt könnt ihr kommen und sagen aber Huawei hat eine viel bessere Kamera. Das kann sein, diese Handys haben aber auch Android und sind in zwei Jahren nur noch die Hälfte wert. Ich habe mir die Handys nicht einmal angeschaut. 

Frontkamera

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Mascha (@maabluuu) am

Wenn ihr hier das Bild swiped, dann könnt ihr mal ein heranzoomen sehen. Ich finde es sehr detailliert. Natürlich nicht so, wie mit der Sony, aber für die Frontkamera ist das schon hammer

 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Mascha (@maabluuu) am

Ach ja ich mag die Bilder sehr. vor allem freu ich mich, dass ich meine Kamera nicht immer dabei haben muss. Jetzt kann ich schneller Momentaufnahmen festhalten. 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Mascha, der weibliche Motor (@mascha.graphy) am

Die Spiegelung ist der Hammer. Das Bild habe ich aus dem Auto gemacht. 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Mascha, der weibliche Motor (@mascha.graphy) am

Was ich auch sehr Stark finde, sind die Sonnenstrahlen. Schon lange liebe ich die „Sonnenfotografie“. Mit der Sony kann ich diese auch sehr gut aufnehmen. Mit den richtigen Einstellungen ganz leicht. Doch mit dem iPhone 6s  war das unmöglich. 

Portrait Modus

Am Wochenende hat eine Freundin Bilder mit dem Portrait Modus gemacht. Einmal hatte ich das auch ausprobiert, aber da war mir der „Bokeh“effekt zu schwammig. Doch draußen sah das echt mega aus <3

Übrigens das ist Cindy, falls ihr sie noch nicht kanntet 🙂

Nachtaufnahme

Das war meine erste Aufnahme mit dem Handy, welche ich spät am Abend gemacht hatte. Lässt sich sehen oder?

 

Bearbeitung

Wie ihr sehen könnt, habe ich alle Bilder bearbeitet. Ich arbeite mit Lightroom und den Presets von Lovelifepassport <3 und ich liebe diese 

Was denkt ihr, hat sich das gelohnt? Womit macht ihr eure Bilder?

 

Die Bilder habe ich aufgenommen mit:

iPhone:  XS Max https://amzn.to/2Jac1lz*

Kamera:  Sony A6000 http://amzn.to/2viWeKG*

Objektiv: Sony SEL35F18 http://amzn.to/2xEvFMP

GoPro: Hero 4 Silver http://amzn.to/2xEhLu2*

Belichtung: Ringlicht http://amzn.to/2fjWuPx

*Affiliate Links sind Verlinkungen auf Onlineshops wie z.B. Amazon. Diese Links sind immer mit einem (*) gekennzeichnet. Sobald ihr etwas über meinen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, die auf euch keinen Einfluss hat. Der Preis bleibt für euch gleich. Es ist euch überlassen ob ihr euch das Produkt auf einer anderen Seite anschaut und dort kauftKlicke den Bearbeitungs-Button um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.