#beatyrslf – Weekly Journal #18 – #19 Ein Schritt nach vorn – Tattoo ?

Werbung – wg. Markennennung und Verlinkung Eine neue Woche wartet auf mich – in meinem Weekly Journal erzähle ich euch, wie meine #beatyrslfWoche verlaufen ist, welche Entwicklungen ich gemacht habe und welche Veränderungen ich schon erzielt habe. Aber nicht nur hier könnt ihr mich  auf meinem Weg begleiten, sondern auch auf Instagram. (@Maabluuu) 26.02-11.03.2018 Das Training Nach den letzten Wochen, war ich endlich froh, wieder Trainieren zu können. Auch wenn das nicht im Fitnessstudio war, konnte ich mich wieder auswpowern. Dadurch, dass ich aktuell bei meinen Eltern bin, habe ich mich auf Homeworkouts konzentriert. Angefangen hatte ich schon am 25. mit einem 10 Minuten Workout von Pamela Reif. Dieses Workout habe ich auch am 26. & 28.2. und 01. & 02.3  gemacht. Am 05. ging es für mich einmal ins Fitnessstudio. Danke Schatz, dass du mich mitgeschleppt hattest :D. Da ich noch immer nicht super Fit war, war das Training dementsprechend auch recht schlecht. Im Fitti habe ich  3 x 12 Kreuzheben und an der Multipresse mit der Langhantel 3 x 12Kniebeuge, 3 x 12 Schulterdrücken 3 x 12 Bankdrücken,  außerdem 5 Übungen für den Bauch (Crunches, Sit Ups, Plank, Russian Twist, Bicycle Crunch) gemacht. Davor mich natürlich gedehnt. Und zum Schluss, da mein Freund noch nicht fertig war, war ich 20 Minuten auf dem Crossfit, 20 Minuten auf dem Laufband (gehen – 6 km/h + Steigung 5% und zum Schluss 5 Minuten laufen – 10 km/h + Steigung 5%) und 10 Minuten auf dem Treppen-Steigen-Gerät. Danach war ich aber auch fertig 🙈. Das war mega anstrengend, tat mir aber so gut. Am 10. habe ich ein Schlanke Beine Workout von Body-Kiss gemacht. Ich mag Ihre Videos und Übungen immer sehr. Sie Motiviert und die Übungen sind super erklärt. Vor allem gefällt es mir, dass es meist zwei Varianten gibt. Für Springer und nicht Springer. Danach habe ich am 11. das HIIT Workout von Sascha Huber gemacht. Ich fand das nicht so anstrengend, wie das von Body-Kiss. Und dann waren die zwei Wochen auch schon rum. Ein schritt nach Vorne Mir fällt es immer wieder auf, dass ich mich mehr motivieren kann, wenn ich im Fitnessstudio trainiere. Und da irgendwie auch fleißiger bin. Während der Home-Workouts, vor allem während der von Pamela, hatte ich häufig die Lust aufzuhören. Habe das auch gemacht. Doch nach 2 oder 3 Minuten wieder weiter trainiert. #Beatyrslf works. Das Training im Fitnessstudio hat mich auf neue Trainingsmethoden für mich gebracht, die ich ab April in mein Training einbauen werde. Ich kann es kaum erwarten wieder einen Alltag zu haben :D. Für mich geht es nach Vorne. Die nächsten zwei Wochen werden noch so lala, vor allem, weil ich noch eine Prüfung schreiben soll. Aber diese Zeit geht auch bald rum 🙂 Kommt jetzt ein Tattoo ? Ich habe extrem Lust mir ein Tattoo stechen zu lassen. Etwas mit #beatyrslf. Aber nicht einfach nur dieses Wort mit einer schönen Schrift, sondern ich möchte etwas besonderes damit machen. Gibt es jemanden, der mir ein Tattoo designen möchte? *liebgucken*. Und eins mit Freiheit. Etwas in diese Richtung. Wenn ihr also jemanden kennt, der jemanden kennt, der mega designen kann, Dann meldet euch 🖤 Ich wäre euch seeeeehr dankbar. Wer von euch hat auch ein Tattoo? zeigt her eure Schmuckstücke. Ihr wollt wissen, wie die Wochen davor waren? hier kommt ihr zu meinem Beitrag #beatyrslf – Weekly Journal #15 – #17 Der erste Rückschlag   Die Bilder habe ich aufgenommen mit: Kamera:  Sony A6000 http://amzn.to/2viWeKG* Objektiv: Sony SEL35F18 http://amzn.to/2xEvFMP* GoPro: Hero 4 Silver http://amzn.to/2xEhLu2* Belichtung: Ringlicht http://amzn.to/2fjWuPx*  *Affiliate Links sind Verlinkungen auf Onlineshops wie z.B. Amazon. Diese Links sind immer mit einem (*) gekennzeichnet. Sobald ihr etwas über meinen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, die auf euch keinen Einfluss hat. Der Preis bleibt für euch gleich. Es ist euch überlassen ob ihr euch das Produkt auf einer anderen Seite anschaut und dort kauft   Ähnliche Beiträge